Startseite

Informationen zur Impfung

Noch Ende Dezember hat auch in Stadt und Landkreis Aschaffenburg der Impfbetrieb begonnen. Dabei wird nach der Impfstrategie des Bundes vorgegangen. Die Terminvergabe erfolgt an die Menschen mit höchster und hoher Priorität nach der Corona-Impfverordnung.

Eine Impfung dauert ca. 45 Minuten. Selbstverständlich kann ein*e Angehörige*r zur Unterstützung des Impflings mit in das Impfzentrum kommen. Dafür wurde vor dem Impfzentrum noch ein zusätzlicher Warteraum geschaffen.

Bitte beachten Sie: Der Freistaat Bayern hat in seinen Impfzentren die Priorisierung nicht aufgehoben. In den bayerischen Impfzentren wird – zumindest vorerst- weiterhin nur nach Priorisierung geimpft. Im Augenblick also Priorisierungsgruppe 3.


Aktuelle Zahlen zur Impfung

Gesamt Erstimpfungen: 113.066 – Quote: 46,15 %
Gesamt Zweitimpfungen: 71.757 – Quote: 29,29 %
Gesamtzahl Impfungen Stadt und Landkreis Aschaffenburg: 184.823
Online-Registrierungen: 36.990

Stand vom 21.06.2021, 7:00 Uhr

Anmeldung

Hotline/Telefon: 0800 58 92 79 91 (kostenfrei)

Online: https://impfzentren.bayern/citizen/

per Brief:
Impfzentrum, Industriestraße 2, 63768 Hösbach

Im Brief sind unbedingt folgende Angaben für den Impfling zu machen:
Vor- und Nachname
Geburtsdatum
Adresse
Telefonnummer

Bitte beachten Sie: Personen, die von Ihrem Hausarzt gegen Covid 19 geimpft wurden, mögen sich bitte im System BayIMCO wieder selbst abmelden.

Das Impfzentrum

Impfzentrum für Stadt und Landkreis Aschaffenburg
Industriestraße 2
63768 Hösbach

Besucher des Impfzentrums können das untere Parkdeck nutzen. Es ist nur für Besucher des Impfzentrums vorgesehen.


Gemeinsames Impfzentrum von Stadt und Landkreis

Stadt und Landkreis Aschaffenburg betreiben das Impfzentrum in Gemeinschaft, um Ressourcen wie zum Beispiel das Personal optimal einzusetzen und Synergie-Effekte zu nutzen. Da zwischen Stadt und Landkreis enge räumliche und organisatorische Verbindungen bestehen, entspricht dies auch der Empfehlung des Bayerischen Staatsministeriums für Gesundheit und Pflege.

Betreiber des Impfzentrums

Mit dem Betrieb des Impfzentrums wurden die Malteser beauftragt. Hierzu gehören etwa Verwaltungspersonal, diverses medizinisches Personal aber auch die Terminkoordination. Zur Verwaltungsleitung des Impfzentrums wurde Kreisbrandinspektor Frank Wissel berufen. Die ärztliche Leitung hat Dr. Dr. Jürgen Luxem.

Impfkapazitäten

Im Impfzentrum werden rund 1000 Impfungen pro Tag durchgeführt. Hinzu kommen mobile Teams, welche immobile Menschen zuhause impfen. Die Stadthalle Aschaffenburg wird für die Impfung von Erzieher*innen und Lehrer*innen genutzt und auch Hausärzte wurden inzwischen in die Impfkampagne einbezogen. Limitierender Faktor bleiben die Liefermengen des Impfstoffs durch die Bayerische Staatsregierung.

Vorbereitung auf den Impftermin

Neben der Terminbestätigung sollte der Impfausweis, falls vorhanden, zu der Impfung mitgebracht werden. Falls vorhanden, sollten auch wichtige Unterlagen wie ein Herzpass, ein Diabetikerausweis oder eine Medikamentenliste mitgebracht werden.
Bitte bringen Sie zum Impftermin ebenso Ihren Personalausweis/Reisepass oder Ihre Versichertenkarte mit.

Außerdem:
• bei einer Vorerkrankung: ärztliches Attest
• bei Kontaktpersonen pflegebedürftiger Personen: Bestätigung der pflegebedürftigen Person bzw. des Betreuers, Nachweis der Pflegebedürftigkeit (Pflegegradeinstufung), Ausweis(kopie) der pflegebedürftigen Person
• bei Kontaktpersonen von schwangeren Personen:
Bestätigung der schwangeren Person, Ausweis(kopie) der schwangeren Person, Nachweis der Schwangerschaft
• bei Tätigkeit in einer Einrichtung/einem Unternehmen: Bescheinigung des Arbeitgebers/des Unternehmens

Die Coronaschutzimpfung wird, wie jede andere Impfung auch, im Impfausweis oder in einer Impfbescheinigung dokumentiert.

Zur Vorbereitung können Sie auf der Seite des Bayerischen Staatsministerium für Gesundheit und Pflege Dokumente herunterladen.

Kontaktperson zu pflegebedürftige Personen

Digitaler Impfnachweis

Wer im gemeinsamen Impfzentrum von Stadt und Landkreis Aschaffenburg geimpft wird, erhält im Rahmen der Impfdokumentation ab sofort auch einen QR-Code zum digitalen Nachweis.

Außerdem können Geimpfte ihre digitalen Impfnachweise in Apotheken erhalten. Hierzu stellen Apotheken gegen Vorlage des gelben Impfpasses (oder den Impfbescheinigungen aus den Impfzentren) digitale Impfnachweise aus. Die Internetseite mein-apothekenmanager.de bietet eine Übersicht, welche Apotheken in der Nähe den digitalen Impfnachweis ausstellen. Voraussetzung ist die Vorlage des vollständigen Impfnachweises mit dem gelben Impfausweis oder eine gleichwertige Impfbescheinigung in Kombination mit einem amtlichen Personalausweis, sowie die CovPass-App Der digitale Impfnachweis: So funktioniert’s (digitaler-impfnachweis-app.de) oder die Corona-WarnApp RKI – Coronavirus SARS-CoV-2 – Infektionsketten digital unterbrechen mit der Corona-Warn-App) auf dem Smartphone.

Die Ausstellung ist für die Geimpften kostenlos. Impfstatus, Name, Geburtsdatum – diese Daten enthält der digitale Impfpass. Dem Bundesgesundheitsministerium zufolge werden alle digitalen Impfnachweise nur temporär im Impfprotokollierungssystem erstellt und anschließend gelöscht. Eine dauerhafte Speicherung sei nur dezentral auf den Smartphones der Nutzer vorgesehen.

Spätestens ab Mitte Juli sollen dann auch in allen Arztpraxen die digitalen Impfnachweise erzeugt werden können.

Digitale Impfnachweise werden zudem in den Impfzentren als QR-Code ausgedruckt. Der Impfling kann dann den QR-Code abfotografieren und in eine App (Corona WarnApp oder CovPass App) seiner Wahl einlesen bzw. abspeichern.

Um die Zertifikate zu verwenden, müssen diese überprüft werden können. Hierzu ist eine gesonderte Prüf-App erforderlich, die mit der CovPass-App entwickelt und veröffentlicht werden soll. Um die Prüf-App benutzen zu können, muss man ein Registrierungsverfahren durchlaufen. Ein Gastronom, der z.B. die digitalen Zertifikate seiner Gäste überprüfen möchte, benötigt die Prüf-App des Bundes. Corona-Impfschutz prüfen: CovPassCheck-App (digitaler-impfnachweis-app.de)

Der digitale Impfnachweis ist lediglich ein freiwilliges und ergänzendes Angebot. Der Impfnachweis über das bekannte „gelbe Heft“ ist weiterhin möglich und gültig.

Bitte beachten Sie: Personen, die von Ihrem Hausarzt gegen Covid 19 geimpft wurden, mögen sich bitte im System BayIMCO wieder selbst abmelden.

Über uns

Landratsamt Aschaffenburg
Bayernstraße 18
63739 Aschaffenburg
www.landkreis-aschaffenburg.de

Stadt Aschaffenburg
Dalbergstraße 15
63739 Aschaffenburg
www.aschaffenburg.de

Unser Impfzentrum

Impfzentrum für Stadt und Landkreis Aschaffenburg
Industriestraße 2
63768 Hösbach

Impressum/Datenschutz

Impressum und Datenschutz

Weitere Informationen zum Coronavirus unter www.corona-ab.de oder unter www.aschaffenburg.de/corona